Sonntag, 11. November 2012

I am allergic to negative people

Ich weiß, ich poste viel über das Glück im Leben, Freud und Leid und philosophiere hin und her. Doch ich teile gern Erfahrungen mit, die ich selbst mache und verfasse sie dann zu einem Text. Ähnlich wie Tagebuch oder vielleicht auch eine Art Kummerkasten.
Wie die Überschrift schon andeutet halte ich mich gern von negativen Menschen fern.
Logischerweise wählt man ebenfalls seinen Freundeskreis nach den Leuten aus, die einem gut tun und sortiert aus, welche einem mehr schlechte als gute Gedanken bringen.

Die Plätze in meinem Herzen sind begrenzt, denn ich lasse dort nicht einfach jeden herein, damit jede Person genug Platz dort findet und sich entfalten kann.

Ich habe eine beste Freundin, die seit 8 Jahren einen riesen Platz in meinem Herzen hat und was den Platz für Freunde in meinem Herzen angeht, wird ihr dieser niemals jemand streitig machen.(N)
Danach kamen zwei Mädels neu in mein Leben, die ich so lieb gewonnen habe, dass sie sich ebenfalls einen Platz gesichert haben.(N&J) So. Dies ist nun einige Zeit her und ich habe eine vierte Person kennengelernt.(L) Diese vier Personen bereichern mein Leben, sind für mich da und geben mir viel. Jede auf ihre Art. Doch gibt es einen Menschen in meinem Leben, den ich zwar nie zu meinen engsten Freunden gezählt habe, sie mir jedoch eine Zeit lang einigermaßen nah stand. Stand. Ich habe mittlerweile erkannt, dass diese Person mir nicht gut tut.

Vorwurfsvoll, kritisierend und manipulierend. Eigenschaften, die eine freundschaftliche Basis nur schwer zulassen.

STOP!

Wenn dir eine Person, die mitten in deinem Herzen ist, Schuld daran ist, dass du Bauchschmerzen bekommst, sollte da ganz schnell etwas bereinigt werden.
Sorgt allerdings eine Person dafür, die dir nicht einmal richtig nahe steht, folgt für mich ein ganz klarer Cut. Guten Tag und guten Weg. That's it!
Jeder Mensch ist selbst Herr seines Lebens. Doch dürfen sich andere Menschen in dieses einmischen? Ganz klar: Ja! Solange sie zur Familie gehören oder einen der sorgfältig begrenzten Plätze des Herzens einnehmen.
Es gibt genug Leute die einen schätzen für das was man ist und für das was man macht. Alles andere ist Fehl am Platz. Gott sei Dank hat mein Herz dafür eine dicke Mauer, die dafür sorgt, dass negative people dort abprallen und sich in Rauch auflösen.

Kommentare: